Leadership mit Herz Interview – wie kann emotionale Intelligenz der Motivation im Unternehmen beitragen

„Jeden morgen, wenn ich das Gebäude betrete sage ich mir die 4 M’s:

Man muss Menschen mögen.“ – Anne Gebhardt

 

Herausfordernde Frage: wie kann das Herz und Emotionen im Arbeitsalltag noch einen größeren Stellenwert bekommen und warum sollte es dies überhaupt?
Anne Kathrin Gebhardt, Vice President Leading Transformation Team BSH Home Appliances, habe ich auf meinem Vortrag für emotionale Intelligenz im Leadership bei Steelcase zum Thema „Self -Leadership und Mindfulness in Unternehmen“ 2019 kennengelernt.

 

 

Ihr Ansatz, Arbeitsweisen und Einstellungen für sich selbst und ihr Team in puncto „Leading myself und others“ zu verändern, kommt nicht von irgendwoher und hat mich inspiriert mehr direkt aus dem Unternehmensalltag zu erfahren. 
Die Mission, die ich seit Jahren in Unternehmen verfolge, nämlich die Menschen in ihrer Mitte als Fundament für alles in ihrem Selbstmanagement zu unterstützen, um sich selbst zu führen, zu motivieren, gesund zu bleiben und zufrieden zu sein, also ein New Work Mindset aufzubauen, wird in Annes (Arbeits-) Alltag schon gelebt oder größtenteils umgesetzt.
Aber es ist und war dorthin auch kein einfacher und geradliniger Weg. Denn kommend aus dem Leistungssport musste sie während ihrer steilen Karriere drei Schicksalsschläge verkraften. 

 

 

Die vier Key Take Outs findest du untenstehend, sowie das ganze Interview im Podcast direkt zum Anhören unten.

 

 

  • Anne teilt, welche Learnings sie aus ihren größten, persönlichen Schicksalsschlägen gezogen hat und welchen Einfluss diese auf ihr Arbeitsleben und ihre Rolle als Führungskraft und ihre Selbstfürsorge haben.
  • Wir besprechen, warum authentische Verletzlichkeit und Offenheit, sowie Diversität dabei helfen, eine bessere Verbindung zum Team und sich selbst aufzubauen.
  • Und schließlich, warum das Herz und emotionale Intelligenz genauso an den Arbeitsplatz gehören, wie auch ins Privatleben.
  • Wie unterstützt, motiviert und führt sie ihr großes Team?

Verletzlichkeit zeigen

 

Nach hintereinander folgenden schweren Bandscheibenvorfällen während ihrer Karriere bei Bosch, die in vielen Schmerzen resultierten, durfte Anne erst mal lernen, die Verletzung zu akzeptieren und anzunehmen. Und damit Lernen, eine neue Form des Arbeitens ohne das tägliche effiziente und schnelle Funktionieren mit Rücksi 

 cht auf die Bedürfnisse ihres Körpers umzusetzen.

 

Im Prozess bemerkte sie gleichzeitig, wenn sie mit Kolleg:innen offen teilt, dass es ihr auch mal nicht gut geht, dass sich auch andere trauen sich zu öffnen und damit eine bessere Verbindung entsteht.

Kontrolle loslassen

 

Sie sagt, sie kommt aus einem Umfeld, in welchem alles unter Kontrolle ist. Der Weg, die Karriere und das Mindset. Die Umstände zwangen sie dazu, die Kontrolle loszulassen und anstatt die perfekte Führungskraft zu spielen und die Umstände zu verheimlichen, Verletzlichkeit zu zeigen und eigene mentale und physische Grenzen aufzuzeigen.

Diese Öffnung spiegelten ihr tollerweise ihre Mitarbeiter:innen und Kolleg:innen wider, indem sie sich dann selbst offen und empathisch zeigten.

Dadurch entstand eine bessere Zusammenarbeit und mehr Vertrauen, was letztendlich eine tiefere Verbindung aufbaute.

 

 

„Man muss Menschen mögen“ – Love People!

 

Anne hat die Erfahrung gemacht, dass Unternehmen oft in Kopf und Herz eingeteilt werden. Sie sagt, Kennzahlen sind gut und wichtig, sowie Meetings, die zügig und effizient gestaltet werden, dennoch sollte man dabei den Mensch und seine Bedürfnisse nicht aus dem Fokus lassen.

 

Zum Beispiel durch Komplimente und Anerkennung und Wertschätzung. Die Sicherheit, die dann entsteht, kann intensiveren, kreativen Diskurs entstehen lassen, der aber auch mal in einer Diskussion enden kann, jedoch aufgrund der Verbindung nicht in einem Konflikt.

 

Das ist nicht immer einfach und man muss sich gerade in stressigen Zeiten immer wieder daran erinnern, die Empathie aufzubauen und das „Herz“ einzusetzen. (Fun Fact: Stresshormone blockieren unseren Empathieanteil im Gehirn).

 

 

Authentizität ist der Schlüssel

 

Anne arbeitet mit vielen Frauen zusammen und sagt, dass Diversität auch der Schlüssel des Erfolgs ist. Auf die Frage, ob nur Frauen mit den „harten Businessanteilen“ in die Führungsriege kommen, antwortete Anne, dass sie glaubt, dass alle mit ihren authentischen Anteilen ihren Weg gehen können. Jedoch werden „dominantere“ (in Bezug auch auf das DISC Modell) Wesen eher gefördert, weil sie sichtbarer sind. Eine Ausgeglichenheit der Charakterzüge, Anerkennung der Individualität und Aktivierung der Stärken könnte die Lösung für viele weitere Frauen sein.

 

Abschließend gibt Anne noch den Tipp, trotz der Höhen und Tiefen  im Lebe niemals aufzugeben.

 

 

Herzlichen Dank für deine Zeit und die inspirierenden Eindrücke aus deinem Leben, Anne.

 

Hier könnt ihr Anne folgen:

https://www.linkedin.com/in/anne-kathrin-gebhardt-934395153/

 
Weitere Tipps bekommst du direkt hier im Interview, höre es dir gleich an: 

 

 

 

 

Weitere Plattformen meines Podcasts:

Apple

Youtube

Alle anderen Plattformen

 

 

 

 

***********************************************

 

Hier gehts zu den Workshops und Seminaren


Direkt hier ANMELDEN

Mehr Infos aus dem Podcast:

NEU

Seminar Connect- So schaffst du Leichtigkeit und Harmonie in all deinen Beziehungen

Lerne erfolgreich Bedürfnisse zu kommunizieren und Grenzen zu setzen 
  • Erkenne deine wichtigsten Bedürfnisse und lerne bewusst Grenzen zu setzen.
  • Kommuniziere sie mit Leichtigkeit.
  • Baue tiefere und wertschätzende Beziehungen im Beruf und im Privatleben auf.

Das neue Seminar für wertschätzende Kommunikation und Erkennung deiner Bedürfnisse findet in München im Seminarraum wieder statt am 03.10.21
Möchtest du deine Bedürfnisse erkennen und kommunizieren können und dabei friedvoll und harmonisch bleiben? Dann:
ALLE INFOS HIER

 

 


Wenn dir diese Übungen und Tipps gefallen, folge mir gerne auf meinen Social Media Kanälen auf Instagram @piabaur.coachingFacebook und Linkedin für mehr Input und ich freue mich natürlich sehr über eine 5-Sterne Bewertung und Follow auf itunes und Spotify.

Hier im Sunday Letter findest du außerdem Infos zum Mindfulness und Resilienz Online Seminar ab September: https://piabaur.de/news


 

Musiccredit: Filmora

*Affiliate Links: ich verlinke empfohlene Bücher oder Produkte auf einen Store. Dadurch verdiene ich Produkte oder Anteile durch Affiliate Marketing, um die Produktion des ausführlichen Podcasts etwas zu unterstützen. Suche dir aber trotzdem immer den Store deines Vertrauens und ich empfehle lokale Dienstleister zu bevorzugen.

Hat dir der Artikel gefallen? Teile ihn hier:

Share on facebook
Share on pinterest
Share on linkedin

Hinterlasse hier gern dein Kommentar