Mental Power. Wie du deine Stärken mit drei Methoden erkennst

 

Jeder Mensch hat seine persönlichen Stärken. Sie zu erkennen und zu entwickeln ist ein Prozess, der zwar viel Selbstreflektion fordert, uns dann, wenn richtig eingesetzt, aber zu echtem Erfolg und langer Zufriedenheit verhilft. 

Wie du deine Stärken mit drei Methoden erkennst und damit mental Power aktivierst, lernst du heute. Dazu erhältst du Tipps, wie du sie im Alltag und vor allem Berufsleben richtig anwendest. 

 

 

Ein Rückblick: Ein Coaching Workshop auf dem „Strong Mind Retreat“  

 

Im österreichischen Achenkirch ging es auf dem „Strong Mind Retreat“, veranstaltet von Cathy Hummels, vor allem um eins: Mentale und körperliche Gesundheit. Seit Langem macht Cathy auf das wichtige Thema aufmerksam und setzt sich für den achtsamen Umgang  mit mentalen Erkrankungen und vor allem deren Prävention ein. Bei dem Retreat waren tolle Frauen wie Motsi Mabuse (Tänzerin, Let’s Dance Jurorin und Tanztrainerin), Lilly Becker (Model), Evi Sachenbacher-Stehle (Biathletin), Alina Merkau (Moderatorin), Sophia Thiel (Fitness-Bloggerin) und viele mehr dabei. Sie alle haben ihre persönlichen Erfahrungen rund um Mind, Body und Soul geteilt.  

 

Die Kneipp GmbH, die das Event mitgesponsort hat, lud mich zu dem „Strong Mind Retreat“ als Expertin ein und ich gab den einzigen MENTAL Coaching-Workshop zum Thema „5 Strategien für Balance und innere Kraft”, in welchem auch die “Stärken” eine große Rolle spielen

 

Beispielsweise sind Cathys Stärken ihre Kreativität, das konzeptionelle Arbeiten und Netzwerken. Es sind ihre persönlichen positiven Ressourcen und daher fällt es ihr daher leicht, sich mit Menschen zu vernetzen und Events wie dieses auf die Beine zu stellen. 

 

Auch der Spaß kam in den drei Tagen in Österreich nicht zu kurz! Wir waren gemeinsam Eisbaden mit Sophia Thiel, Tanzen mit Motsi und sind Stand-up gepaddelt. Dennoch war das wichtigste Thema auf dem Retreat die mentale Stärke und so möchte ich erläutern, warum ist es wichtig ist, die eigenen Stärken zu kennen und sie zu nutzen. (Eindrücke gibt es auf meinem Instagram Kanal @piabaur.coaching in den Highlights)

 

 

Deine Stärken sind deine Superpower! 

Woher kommen unsere Stärken? 

 

Das ganze Leben lernen wir uns selbst kennen. Die eigenen Stärken zu erkunden, gehört ebenfalls dazu. Doch wie kommt es, dass wir so sind, wie wir sind, mit all den Facetten unserer Persönlichkeit?

 

Circa 50 Prozent unserer Persönlichkeit bestimmen die Gene, die unsere Eltern und unsere Vorfahren uns vererbt haben. Zu den anderen 50 Prozent gehören einerseits unser Charakter, mit all den Talenten, die wir seit der Geburt besitzen und andererseits unsere Prägung. Geprägt werden wir im Laufe des Lebens einerseits durch negative Erfahrungen wie beispielsweise Trennungen, Betrug, Verlust und Kritik von anderen Mitmenschen. Aber auch durch positive Erfahrungen wie Unterstützung, Sicherheit, guten zwischenmenschlichen Beziehungen und Begegnungen oder Erfolge in der Schule sowie später im Job. 

Bei der Suche nach unseren Stärken konzentrieren wir uns auf unseren Charakter, mit dem wir auf die Welt gekommen sind. Diese wachsen und prägen sich über die Zeit aus. 

 

Wir brauchen Selbstreflektion und manchmal die Unterstützung von anderen, um diesen zu erkunden und zu verstehen. Dennoch lohnt es sich enorm, weil der eigene Charakter viele positive Ressourcen bereithält, auf die man zurückgreifen kann. 

Und die darin beinhalteten Stärken tragen, wenn angewendet, zu unserem Erfolg bei, denn wir sind in den Dingen besonders gut, die uns leicht fallen. 

 

 

Erkenne Deine Stärke und nutze sie! Welche Stärken gibt es?

 

Kommunikationsfähigkeit

Beispielsweise wenn man seine Gedanken und Gefühle klar ausdrücken und Informationen mit anderen Menschen teilen kann, dann spricht man von Kommunikationsfähigkeit. Es bedeutet nicht unbedingt, dass man viel redet, sondern das innen gut in Worte fassen kann.

 

Arrangeur

Wenn man gut darin ist, Ideen zu generieren und Lösungen für verschiedene Herausforderungen zu finden, dann spricht man von der Fähigkeit zum Arrangieren. 

Beispiel: Eine Personalverantwortliche aus einem Unternehmen fragte einmal, wie gestaltet man ein Teamevent, damit sich die neuen Mitarbeiter zukünftig zu einem Super Performance Team entwickeln und bei allen Teammitgliedern die Stärken zum Vorschein kommen? Bei einem Arrangeur sprudeln sofort die Ideen, sowie Lösungen und Menschen, die dabei helfen könnten.!

Weitere Stärken sind auch das Verantwortungsbewusstsein und die Zuverlässigkeit. Menschen mit diesen Fähigkeiten hegen im Arbeitsalltag eine hohe Professionalität und sind damit geschätzte Sparringspartner. Auch privat halten sie ihr Wort, sodass man sich auf sie jederzeit verlassen kann. 

 

Einfühlungsvermögen

Hat man eine Antenne für die Gefühle und die Bedürfnisse von anderen Menschen, dann spricht man von Einfühlungsvermögen. Wer Interesse an Menschen und ihren Geschichten hat, aber auch ihre Wünsche und Verletzungen wahrnimmt, verfügt über diese Fähigkeit. Meistens kommt noch hinzu, dass man anderen gern hilft und sich nicht von Äußerlichkeiten blenden lässt. 

Diese Top-Stärken besitze ich zum Beispiel und wende sie in meinem Job nun auch endlich sehr viel an. Früher war das anders. 

 

Die Liste an Stärken ist lang, wie die der Schwächen. Aber keine Sorge – Nobody is perfekt! Die Kombination aus Stärken und Schwächen macht uns einzigartig. 

 

 

Fokussierst du dich auf deine Schwächen?

 

Leider leben wir in einer Welt, in der Schwächen enorm viel Aufmerksamkeit gewidmet wird. Unser Gehirn reagiert stärker auf etwas Negatives als auf die positiven Dinge. Siehe Schulnoten oder Bewertungen an der Universität und im Alltag.

 

Oft merken wir nicht einmal, wie kritisch wir sind und dazu uns selbst mit den eigenen Worten runterziehen

 

Viel besser ist es – den Fokus auf unsere Stärken zu lenken! Denn unsere Stärken sind wie Pflanzen und unsere Aufmerksamkeit ist die Sonne. Wenn wir die Stärken hell beleuchten, werden diese prächtig erblühen. Halten wir sie im Schatten, gehen sie ein und wir werden ihr Potenzial nicht erleben.

 

Es hilft auch wenig, gegen die Schwächen anzukämpfen. Man kann nur lernen, sie auszugleichen. 

 

Beispiel: Hat ein/e Manager:in wenig Einfühlungsvermögen und Empathie, so kann er/ sie es zwar lernen, mit anderen Menschen empathisch umzugehen. Richtig gut wird er/sie darin allerdings nicht und dies sollte immer als Kriterium genutzt werden, um zu entscheiden, ob die Führungskraft in der Rolle überhaupt sein soll. (Denn laut Gallup Institut nennen 50% der Mitarbeitenden die Führungskraft als Kündigungsgrund)

Seinen Fokus sollte man lieber auf Dinge richten, die einem leicht fallen und an denen man Freude hat. Mit weniger Anstrengung erreicht man seine Ziele schneller und Spaß macht es zusätzlich auch noch. 

 

 

Effekte, wenn du deine Stärken nutzt

 

Martin Seligman (Wissenschaftler an der Yale University und Gründer der “positive Psychology”) entdeckte in seinen Studien, dass der Einsatz von Stärken zum Glück des Lebens beitragen: 

  1. Langanhaltende Zufriedenheit.
  2. Booster für Gesundheit und Wohlbefinden.
  3. Ziele werden damit erfolgreicher erreicht .

 

 

Praxis: So erkennst du deine Stärken!

Diese drei Methoden helfen dir, deine Stärken zu entdecken:

 

  1. Beantworte diese Fragen und ergänze sie mit Stärkelisten aus dem Netz: 

Im Internet gibt es sogenannte Stärkenlisten. Nutze sie gern! Aber auch so kannst du dich fragen: 

  • Worin bist du besonders gut? 
  • Worauf bist du stolz? 
  • Was fällt dir leicht?

Denke über dein Arbeitsleben nach und schreibe alles auf. Gleiche dies mit der Stärkenliste ab. 

Hole einen Stift raus und schreibe alle großen und natürlich auch kleinen Dinge auf! 

 

Befrage zusätzlich dein Umfeld: 

Was loben andere an dir? Was sehen sie als Stärke in dir?

Hat dich etwas überrascht, was die anderen in dir als Stärke sehen? 

Wo kannst du diese Stärken anwenden und wo würdest du sie mehr anwenden wollen?

 

2) Storytelling hilft! 

Schreibe deine einzigartige Geschichte auf, in der du die Hauptrolle spielst.

  • Welchen Weg bist du bisher gegangen und welche Hindernisse hast du überwunden. 
  • Wo kam besonders viel Leidenschaft auf und wo warst du so richtig stolz auf dich als Hauptfigur? 
  • Welche Erfolge konntest du feiern?

Der Schluss kürt jede gute Geschichte, so erzähle gern, wie diese ausgegangen ist und was du davon getragen hast (beispielhaft innere Ruhe, finanzieller Erfolg, großer Lernkurve, gute Kontakte, etwas kreiert). 

Welche Stärken sind bei dem Helden / der Heldin deiner Geschichte besonders zum Vorschein gekommen? 

 

 

3) StrengthsFinder von Gallup: 

In der Online-Testbewertung des  Gallup Instituts kann man seine Haupttalente und Stärken durch das Ausfüllen von Fragen in 15min  herausfinden. Dies wende ich viel in Business Trainings und Coachings an. Der Test ist nicht kostenlos, aber mit 25Millionen Nutzern sehr verlässlich.  Das Ergebnis des Tests kann man beispielsweise in die berufliche Entscheidungsfindung und sogar Interviews mit einfließen lassen. 

Es geht nun darum, dass du erst mal damit startest. 

 

 

Wie wendest du deine Stärken nun an?

 

Sobald du dir ca. fünf Stärken im beruflichen Kontext bewusst bist, gleiche diese mit deinen Aufgaben, die du tagtäglich machst ab. 

Frage dich: Was kommt zu kurz? Was setzt du schon ein?

Überlege dir Projekte oder Aufgaben, die du in deinem Stärkenprofil lieber machen würdest, anstatt 1-2 Aufgaben, die dir gar nicht liegen. Besprich dies mit deiner Führungskraft.

Da du, wie oben erwähnt, erfolgreicher, motivierter und effektiver die Aufgaben bearbeitest, ist dies eine Win-win-Situation für alle. 

Wenn das ganze Team diese Übung macht, dann können Aufgaben besser verteilt werden, die Ergebnisse verbessern sich und die Zufriedenheit und Motivation steigen. 

 

Welche Stärken hast du für dich identifiziert? Kommentiere diese gern auf Instagram

 

Aus der Erfahrung mit vielen meiner Klient:innen, sei es 1:1 Coaching oder Gruppentraining, ist die Erkennung der Stärken eine der bestärkendsten Erkenntnisse, die wirklich beflügeln können und somit ein Leben in Zufriedenheit und Kraft generieren. Entdecke nun deine Stärken!

 

Weitere Empfehlungen:

Wie deine Emotionen den Weg zu deinem Wertesystem zeigen

5 Must-Do’s für dein (Selbst-) Bewusstsein. Schneller persönlich entwickeln.

 

Hier findest du nochmal alle Podcast Plattformen zum Anhören. Ich freue mich sehr, wenn du mir auf den Plattformen folgst und eine positive Bewertung hinterlässt und gerne teilst, damit noch viel mehr Menschen die wunderbare Kraft der Stärken nutzen können: 

 

Weitere Plattformen meines Podcasts:


Spotify

Apple

Youtube

Alle anderen Plattformen

 

Workshops

 

 

Wenn dir diese Übungen und Tipps gefallen, folge mir gerne auf meinen Social Media Kanälen auf Instagram @piabaur.coaching und Linkedin für mehr Input und ich freue mich natürlich sehr über eine 5-Sterne Bewertung und Follow auf itunes und Spotify.

Hier im Sunday Letter findest du außerdem Infos zum Mindfulness und Resilienz Online Seminar ab September: https://piabaur.de/news


Artikel mit Vorlage des Podcast verfasst von Elizaveta Ivanova und Pia Baur

Musiccredit: Filmora

Fotocredit: Katrin Winner

Mental Power. Wie du deine Stärken mit drei Methoden erkennst

Hat dir der Artikel gefallen? Teile ihn hier:

Share on facebook
Share on pinterest
Share on linkedin

Hinterlasse hier gern dein Kommentar